Zurück im Spiel – Amputierten-Fußball auch in Deutschland auf dem Vormarsch

 

Endlich wieder internationaler Fußball, endlich Fußball-Europameisterschaft! Lange hat es gedauert, aber jetzt haben wir nicht nur eine sondern gleich zwei Fußball-Europameisterschaften in 2021!

 

Glauben Sie nicht? Fragen Sie Robert Lewandowski, der ist dieses Jahr nämlich Botschafter der Amputierten-Fußball-Europameisterschaft vom 12. - 19.09.2021 in Krakau, Polen.

 

Amputierten-Fußball ist in Deutschland eine noch recht junge Sportart. 2020 wurde eine erste bundesweite Turnierrunde mit den drei bestehenden Mannschaften (Anpfiff Hoffenheim, Fortuna Düsseldorf und Sportfreunde Braunschweig) ausgespielt. Vor kurzem wurden in Hamburg und Berlin weitere Standorte gegründet, die zunächst aber noch eine gemeinsame Mannschaft stellen. Weitere Mannschaften wie z. B. in Bremen befinden sich in Planung und Aufbau.

 

Gespielt wird im Kleinfeld (40 x 60m), mit 7 Spielern pro Mannschaft, dabei 6 Feldspieler und ein Torwart. Die Feldspieler haben jeweils ein verkürztes Bein oder eine Beinamputation und spielen ohne Beinprothese auf Krücken, der Torwart hat einen verkürzten Arm oder eine Armamputation und spielt ohne Armprothese. Das Spiel dauert 2 x 25 Minuten. 

 

In unserem kleinen Special anlässlich der ersten Fußball-EM des Jahres lernen Sie einige Spieler der verschiedenen deutschen Amputiertenfußballmannschaften und ihre spannenden Geschichten kennen. Bilder und ein kleines Video verschaffen Ihnen zudem einen ersten Eindruck einer sehr spannenden und körperbetonten Sportart. Mehr Informationen, Bilder, Hintergründe und Videos finden Sie außerdem auf: www.amputierten-fussball.de und www.anpfiff-ins-leben.de

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und hoffen, dass Sie unserer Nationalmannschaft auch im September die Daumen drücken!

gallery/spielszene
gallery/anstoß